Windows Mobile: GPS für mehrere Programme

Wie schon im letzten Beitrag versprochen, hier nun eine kleine Anleitung, wie man mit Windows Mobile 5 mehrere Programme gleichzeitig mit GPS-Daten versorgen kann.

In früheren Versionen von Windows Mobile war noch eine Zusatzsoftware wie z.B. GPSGate für diesen Zweck erforderlich. Windows Mobile 5 kann dies allerdings mit Bordmitteln. Microsoft nennt dies „GPS Intermediate Driver“ und ermöglicht damit mehreren Anwendungen gleichzeitigen Zugriff auf die GPS-Daten. Um die entsprechenden Einstellungen zu konfigurieren, gibt es den Punkt „GPS “ unter Einstellungen:

GPS Control PanelAuswahl des Ziel-PortsAuswahl des Quell-PortsAutomatische Konfiguration

Manche Hersteller von Pocket PCs oder Windows Mobile Telefonen verbergen allerdings den GPS-Bereich unter Einstellungen. Mit einem kleinen Eingriff in die Registry des PPC kann mal das aber schnell ändern:

Alle „Hide“ oder „Redirect“-Schlüssel unterhalb von HKEY_LOCAL_MACHINE\ControlPanel\GPS Settings löschen.

Die Konfiguration selbst ist relativ einfach. Wenn z.B. ein Bluetooth-GPS mit dem seriellen Port COM7 verbunden ist, trägt man die auf dem Reiter Hardware entsprechend ein. Auf dem Reiter „Programme“ wählt man anschliessend einen freien COM-Port aus (z.B. COM8). In der GPS-Software wie Odgps wählt man dann einfach COM8 als Quelle aus.

Dies funktioniert, wie beschrieben, auch für mehrere Programme gleichzeitig. Man kann so z.B. seinen Track aufzeichnen und muss nicht auf die Navigationssoftware verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *