Schlagwort-Archive: Nikon

Meine Wünsche an eine Nikon EVIL

Am Wochenende hatte ich auf der Photokina in Köln Gelegenheit, mit der neuen Sony NEX-5 und der Olympus EP-L1 zu spielen. Beide Kameras machen einen sehr guten Eindruck und das Konzept spricht mich auch insgesamt sehr an.

Gerne hätte ich etwas vergleichbares von Nikon – damit das schon vorhandene Zubehör wie Blitze und Objektive weiter genutzt werden kann. Und genau aus dem Grunde müsste eine solche Kamera einige Voraussetzungen erfüllen:

  • mind. ein APS-C grosser Sensor (DX). Vollformat (FX) wäre natürlich auch OK.
  • F-Bajonett – oder zumindest ein Adapter für F-Objektive
  • Autofokus-Unterstützung bei Verwendung von AF-S Nikkoren
  • Blendenwahl durch die Kamera bei F-Objektiven ohne Blendenring
  • i-TTL kompatibler Blitzschuh – ein evtl. vorhandener interner Blitz sollte als Master arbeiten können (wireless iTTL)

Und natürlich wünsche ich mir auch die Möglichkeit, Full HD Video damit aufzeichnen zu können. Der Preis ist auch ein Faktor – mehr als 600 EUR dürfte die Kamera nicht kosten.

Also Nikon, ran an die Arbeit! Bis spätestens Januar hätte ich das Ding gerne 🙂

Nikon P6000 – doch eher „ja bitte“?

Hm, vielleicht ist die Nikon Coolpix P6000 doch nicht so schlecht, wie ich hier vor einiger Zeit geschrieben habe. Apple brachte gestern ein Update der Camera Raw Tools für Aperture und iPhoto, das laut Beschreibung die NRW-Raw-Dateien der P6000 verarbeiten können soll. Auch die neueren Versionen von Adobe Lightroom und Adobe Camera Raw sollen Unterstützung für die kompakte Nikon mitbringen.

Hat vielleicht jemand mit einer Nikon P6000 die Möglichkeit, mir eine NRW-Datei zum testen von Apples Lösung zur Verfügung zu stellen? Oder hat dies jemand vielleicht schon ausprobiert? Wie ist die Qualität der Bilder?

Freue mich über Feedback!

Schwarz-Weiß sehen lernen mit der Nikon D300

Day 150 / 365: My new Diese Woche kam meine heiß ersehnte Nikon D300 an, gekauft bei Grays of Westminster in London.

Einer der Gründe, von meiner Nikon D70 umzusteigen war sicher das neue, großartige 3 Zoll Display mit ca. 920.000 Subpixeln. Über dieses Display ermöglicht die D300 auch die Live-View genannte Vorschau des Sucherbildes, über deren generelle Funktion und Leistung aber schon das meiste gesagt sein dürfte.

Da ich mich gerne intensiver mit der Schwarz-Weiß Fotografie beschäftigen möchte, kam bei den ersten Versuchen mit Live-View schnell der Wunsch auf, eine monochrome Vorschau des Bildausschnitts zu bekommen. Mir fällt es als farbig sehendem Menschen nämlich ziemlich schwer, ein Motiv auf seine S&W-Tauglichkeit hin zu beurteilen. 

Nach einigem Suchen habe ich auch genau diese Möglichkeit gefunden und zwar im Aufnahmemenü unter „Bildoptimierung konfigurieren“. Dort findet sich neben Standard, Neutral und Brilliant auch der Punkt Monochrom. Wenn man diesen auswählt und anschliessend Live-View aktiviert ist die Vorschau auf dem Display in Graustufen:


 

Die D300 bietet in den Einstellungen für die Monochrom-Optimierung auch noch die Möglichkeit, weitere Parameter wie Farbfilter (Rot, Gelb, Orange, Grün – warum eigentlich kein Blau?) zu definieren. Dies hat aber nach meinen Beobachtungen leider keine Auswirkungen auf die Darstellung im Live-View. Schade, genau dieses Feature wäre zum lernen natürlich hoch interessant gewesen.

Wer seine Bilder als JPEG speichern lässt hat natürlich den Nachteil, dass tatsächlich ein Graustufenbild gespeichert wird. RAW-Aufnahmen sind davon nicht betroffen, diese enthalten trotzdem alle Farbinformationen.